Weitere Seminarthemen

Resilienz finden

Wenn Menschen zu Gewalt neigen, starke Emotionen haben wie gerade zunehmend im Internet und in der Politik spürbar, wenn Stress zu Erschöpfung oder Freudlosigkeit führt…dann ist dies ein Phänomen von mangelnder Belastbarkeit, Resilienz.

Resilienz ist ein Thema das uns alle betrifft. 

Was wir konkret tun können, um unsere Belastbarkeit zu verbessern, ist Inhalt des nächsten Wochenendseminars.

Mit den Erkenntnissen und den Erfahrungen, die wir in diesen zwei Tagen sammeln, können wir etwas tun für ein friedlicheres, leichteres Miteinander in der Familie, im Beruf und überall.

Was ist Resilienz?

Resilienz ist die Fähigkeit des Körpers in Stresssituationen und Ruhephasen jeweils angemessen zu reagieren. Unsere Resilienz gibt uns die Möglichkeit flexibel, gelassen und souverän mit Alltagsanforderungen umzugehen, im Einklang mit unseren gesunden Körperfunktionen.

Resilienz ist Voraussetzung für innere Stärke, Freude, Lebendigkeit, Klarheit und führt uns zu Leichtigkeit sowie seelischem Wohlbefinden, Gesundheit und zu Heilung.

Wie entsteht Resilienz?

Kommt eine starke Herausforderung auf uns zu, z.B. eine emotionale Reaktion oder eine notwendige körperliche Kraftanstrengung, mobilisiert der Körper zusätzliche Kräfte, um diese Situation zu meistern. Wenn diese Aufgabe beendet ist, entspannt er sich wieder. Dann erledigt der Körper vermehrt andere wichtige physiologische Aufgaben, wie Verdauung, Immunabwehr etc. Resilienz ist die Flexibilität und Fähigkeit unseres Nervensystems nach „Alarmbereitschaft“ wieder in entspanntes und gesundes Wohlbefinden zurück zu finden. 

Gesteuert wird unsere Resilienz vom autonomen Nervensystem. Dieses Nervensystem ist autonom, da es nicht unserem Willen unterliegt. Mit unserem Verstand können wir keine bessere Stressregulation bewirken, nicht die Verdauung verbessern oder die Immunabwehr etc.

Wie wir die Regulation des autonomen Nervensystems und damit unsere Resilienz verbessern können, wird Thema sein:

  • Das eigene autonome Nervensystem verstehen und wahrnehmen lernen.
  • Die Wirkung der Resilienz auf den fünf bzw. sieben Körperebenen kennenlernen und beeinflussen.
  • Mit Körperübungen die innere Haltung neu ausrichten, Emotionen transformieren und die Selbstregulation des Nervensystems fördern.

Es ist mir ein tiefes Anliegen, diese Inhalte weiterzugeben, weil dort für uns alle ein großes Potential liegt für mehr Glück, Frieden und emotionalen Wohlstand in der Welt!

„Unsere Fähigkeit einander zu vernichten entspricht unserer Fähigkeit einander zu heilen.“ (Bessel van der Kolk)

Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte.


Führen, Heilen, Lehren: und ich bin hier für mich

Den Umgang mit Menschen bewusster und anstrengungsloser gestalten

Wenn wir uns selbst und unseren Gesprächspartner bewusster wahrnehmen, ist der Kontakt für alle Beteiligten leichter und fruchtbarer.

Wenn wir uns selbst sicher und wohl fühlen, können wir anderen leichter helfen und ihre Befindlichkeit angemessen regulieren.

Inhalte:

  • Wie erkenne ich Stress im Nervensystem?
  • Übungen für die eigene Präsenz und Stabilität
  • Was bedeutet Trauma aus der Sicht des Nervensystems?
  • Wie ressourciere ich mich und den anderen?
  • Wie vermeide ich Retraumatisierung eines anderen?
  • Präventionsübung für emotionale Ausgeglichenheit
  • Übungen zur kurzfristigen Umwandlung negativer Emotionen
  • Wie vermeide ich Sekundärtraumatisierung?
  • Übungen zur Klarheit und Flexibilität

Grundlage:

Somatic Experiencing (SE), Taoistische Weisheit und Philosophie, Universal Healing Tao(UHT) Übungen nach Mantak Chia, humanistische Psychologie, eigene Business- und Lebenserfahrung. 

Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte.


Mein Tempel in mir:

       authentische Selbstwertschätzung finden

Selbstwertschätzung ist uns kulturell nicht in die Wiege gelegt.

Asiaten sind häufig erstaunt darüber, denn in ihrer Kultur findet sich weit häufiger die tiefe Überzeugung, genau so wie sie sind, auch gedacht zu sein, fraglos fühlend eben eines „Gottes Geschöpf“ zu sein.

Wir sind eher kritisch geprägt, suchen nach Verbesserungen und das ist ja auch wichtig für Fortschritt und Weiterentwicklung. Das eine ist nicht besser als das andere, alles wird gebraucht für die Vielfalt in der Welt.

An diesem Wochenende wollen wir der Selbstwertschätzung mehr Raum geben. Nicht mit dem Verstand! Er ist zu sehr verwundbar und orientiert sich eher an Wertungen, ist angewiesen auf äußere Einflüsse.

Hier geht es um eine sicher in uns verankerte, gefühlte Liebe zu uns selbst.

Sie wird gebraucht für Heilung, Glück und leichtes, erfolgreiches Leben.

Mit spezifischen Bewegungsübungen lernen wir verlässliche Strukturen in uns kennen,

die Halt und Aufrichtung geben.

Mit geführten Meditationen und Visualisierungen, die wir immer mehr lernen ins Gefühl zu nehmen, schaffen wir in uns einen vertrauten, tragenden Raum, der sich immer mehr mit Freude füllen kann.

Eben einen Tempel, der immer mit uns ist.

Die Weisheiten der taoistischen Philosophie werden uns dabei inspirieren und stärken.

Auch sehr vielbeschäftigte, überlastete Menschen werden sich an diesem Wochenende bestens erholen können. Wir werden Kraft schöpfen, die viele Wochen anhalten wird und eine gute „Hausapotheke“ an stärkenden Übungen anlegen.

Informationen für Fachkreise:

Somatic Experiencing(SE): Ressourcenaufbau, Ermächtigung, Selbstregulation

Psychotherapie: vom Verstehen ins Fühlen, Selbstfürsorge, Präsenzübung

Human Design Beratung: Umgang mit Milz- und Emotionalzentrum, Stärkung des Selbst

Managementtraining: authentische Führung, Burnout-Prävention

 

Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte.


Lebensfreude statt Burnout

– der weibliche Weg aus der Stressfalle

Ein Seminar für Frauen  

Burnout ist vergleichbar mit Autofahren, bei dem man gleichzeitig Gas gibt und auf die Bremse tritt. Man fühlt sich erschöpft und kraftlos, während es gleichzeitig so schwierig ist zu entspannen.

Der erste Schritt aus diesem Teufelskreis ist, zu verstehen, was bei dieser Stressbelastung im Körper geschehen ist.  Das Somatic Experiencing (SE), entwickelt von dem Traumaforscher Dr. Peter Levine, gibt eine einfach verständliche Erklärung, wie Burnout entsteht und wie der Weg heraus aussieht.

Das Heilende Tao“ von Annette Kehr-Burkhardt enthält Übungen, die helfen das Nervensystem zu beruhigen und Kraft und innere Stabilität im Körper wieder aufzubauen.

Im Kreis mit anderen Frauen wollen wir die Weiblichkeit wieder lebendiger werden lassen und die weiblichen Qualitäten im Umgang mit den Herausforderungen des Alltags stärken.

 

Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte.